Aktuelles

Zur Übersicht

10.10.2018 | Stefanie Starke | München/Landkreis Passau. | Walter Taubeneder MdL

Sieben Gemeinden im Landkreis Passau erhalten insgesamt über 4,2 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm 2018 ʹStadtumbauʹ

CSU-Abgeordnete Taubeneder und Waschler begrüßen Zuwendungen

Insgesamt können heuer mit dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm ʹStadtumbauʹ 21 Städte und Gemeinden in Niederbayern mit über 7,7 Millionen Euro von Bund und Freistaat unterstützt werden – über 4,2 Millionen Euro davon erhalten insgesamt sieben Kommunen im Landkreis Passau:



Eging am See (Ortskern), 60.000 Euro
Hauzenberg (Ortskern – Holzwerkgelände), 240.000 Euro
Obernzell (Ortskern), 640.000 Euro
Rotthalmünster (Marktkern), 400.000 Euro
Ruhstorf a. d. Rott (Ortskern), 120.000 Euro
Untergriesbach (Ortskern), 1.920.000 Euro
Vilshofen an der Donau (Innenstand und Ortskern Pleinting), 860.000 Euro


„Die Gelder helfen den Kommunen dabei, dem demographischen Wandel mit umfassenden Erneuerungsprozessen entgegenzuwirken und Hand in Hand mit den Bürgern neue Impulse zu setzen“, freuen sich die Abgeordneten Walter Taubeneder und Dr. Gerhard Waschler über die Zuwendungen.
„Mit Hilfe des Programms ‚Stadtumbau‘ können Maßnahmen umgesetzt werden, die die Innenstädte und Ortsmitten attraktiv und lebendig gestalten“, so MdL Waschler. Damit seien die Mittel ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Daseinsvorsorge. „Die entsprechend zugeschnittenen Programme im Rahmen der Bund-Länder-Städtebauförderung dienen vorrangig der Verbesserung der Lebensqualität“, teilt MdL Walter Taubeneder mit. Die Bürgerinnen und Bürger bekämen dies direkt zu spüren.
Bayernweit stehen im Stadtumbauprogramm 2018 insgesamt 146 Gemeinden Fördermittel in Höhe von mehr als 70 Millionen Euro zur Verfügung. Zusammen mit den Investitionen der Gemeinden ergibt sich damit ein Gesamtinvestitionsvolumen von fast 95 Millionen Euro. Wesentliche Förderschwerpunkte sind 2018 auch wieder die bauliche Anpassung der städtischen Infrastruktur, die Wiedernutzung von Brachflächen, die Verbesserung des öffentlichen Raums und die Erhaltung von Gebäuden mit baukultureller Bedeutung.


Weitere Fördermaßnahmen im Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 2018 ʹStadtumbauʹ in Niederbayern gehen an folgende Kommunen:


Bad Abbach, 30.000 Euro
Bayerisch Eisenstein, 30.000 Euro
Bodenmais, 240.000 Euro
Bogen, 800.000 Euro
Deggendorf, 480.000 Euro
Freyung, 680.000 Euro
Gerzen, 30.000 Euro
Grafenau, 60.000 Euro
Jandelsbrunn, 180.000 Euro
Mallersdorf-Pfaffenberg, 581.000 Euro
Regen, 60.000 Euro
Rottenburg/Laaber, 30.000 Euro
Spiegelau, 120.000 Euro
Waldkirchen, 210.000 Euro



Als Abgeordneter für den Stimmkreis Passau-Ost freut sich MdL Waschler außerdem über Zuwendungen in Höhe von 180.000 Euro für die Gemeinde Jandelsbrunn und weitere 210.000 Euro für die Stadt Waldkirchen (FRG).