Aktuelles

Zur Übersicht

11.06.2019 | Stefanie Starke | München

„Alltagskompetenz und Lebensökonomie“

Austausch mit der Spitze der Landesbäuerinnen zur Unterrichtsgestaltung

„Schulische Inhalte wie Alltagskompetenz und Lebensökonomie müssen im Stundenrahmen eines Schulfachs im schulischen Alltag breiter und umfassender wie bisher vertreten sein," so die Meinung der Spitze der Landfrauen im Bayerischen Bauernverband im Austausch mit Vertretern des Arbeitskreises Bildung und Kultus der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag.

AK Bildung
Unter Vorsitz von MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler hatten sich CSU-Bildungsarbeitskreismitglieder mit der Spitze der Landesbäuerinnen zu einem gegenseitigen Austausch in München verabredet, um hier auf das große Thema „Alltagskompetenz und Lebensökonomie an Schulen“ näher einzugehen und das weitere Vorgehen zu diskutieren. Dabei hätten Gymnasiasten mindestens so viel Bedarf an Alltagskompetenzen wie Mittel-schüler.
Im Gespräch mit den Bildungspolitikern der CSU-Fraktion haben sich die Landesbäuerinnen intensiv eingebracht und bereits konkrete Vorschläge für eine verpflichtende Integration von wichtigen Inhalten in den Lehrplan sowie einen Leistungsnachweis unterbreitet.
 „Für uns ist es von besonderem Interesse die Meinungen der Landesbäuerinnen einzuholen und nach gangbaren Wegen für die bestmögliche Umsetzung zu suchen“, so MdL Waschler dankend für den Austausch und die zahlreichen Anregungen.