Aktuelles

September 2021

Bekenntnis zu Präsenzbetrieb und Mittelschulstandorten

Am Dienstag der zurückliegenden Woche starteten die bayerischen Schülerinnen und Schüler in das neue Schuljahr 2021/2022. Nachdem der Präsenzbetrieb im vergangenen Schuljahr nur selten über längere Zeiträume hinweg gesichert aufrechterhalten werden konnte und das Schulleben nicht unwesentlich vom Distanz- und Wechselunterricht geprägt war, liegt die oberste Zielsetzung für die kommenden Monate nun in der Gewährleistung des Unterrichtsbetriebs in Präsenz für alle Schülerinnen und Schüler. Über die dahingehenden Konzepte und Strategien, aber auch die allgemeine Unterrichtsversorgung im Schulamtsbezirk Freyung-Grafenau, informierten sich die örtlichen CSU-Landtagsabgeordneten Max Gibis und Prof. Dr. Gerhard Waschler anlässlich eines Besuches bei Schulamtsdirektor Walter Kloiber.

MdL Waschler im Amt als Vorsitzender des niederbayerischen CSU-Arbeitskreises Hochschule einstimmig bestätigt

Turnusgemäß führte der CSU-Arbeitskreis Hochschule auf Bezirksverbandsebene unter Vorsitz von MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler die Neuwahlen durch. Dabei wurde der bisherige Vorsitzende Waschler mit einem einstimmigen Wahlergebnis wiedergewählt. „Die Wiederwahl ist eine Bestätigung meiner Arbeit und motiviert zu weiterer intensiver Arbeit“, zeigt sich der neue und alte Vorsitzende Gerhard Waschler äußerst erfreut.

Klausurtagung der AG Frauen

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Frauen der CSU-Landtagsfraktion hat sich im Rahmen ihrer Klausurtagung vor allem mit der Situation der Frauen in Afghanistan auseinander gesetzt – und sich dazu mit Sarah Fremberg, Leiterin des Bereichs Kommunikation und Politik der Frauenrechtsorganisation Medica Mondiale, eine in Deutschland ansässige internationale Nicht-Regierungsorganisation, die sich weltweit für Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten einsetzt, ausgetauscht.

Grainet nimmt Bürgerservice-Portal in Betrieb

Im Rahmen der jüngsten Förderrunde des Programms „Digitales Rathaus“, welches Städte und Gemeinden, Landkreise und Bezirke dazu befähigen soll, ihre bisher analog angebotene Serviceleistungen zu digitalisieren, hat Digitalministerin Judith Gerlach insgesamt 163 positive Bescheide vergeben. Darunter findet sich auch die Gemeinde Grainet, die als einzige Kommune im Landkreis Freyung-Grafenau mit entsprechenden Fördermitteln bedacht wurde. Aus den rund 1,55 Millionen Euro schweren Fördertopf fließen dabei 12.382,69 Euro nach Grainet. Im Rahmen eines Gesprächs mit Bürgermeister Jürgen Schano gratulierten die beiden Landtagsabgeordneten Max Gibis und Prof. Dr. Gerhard Waschler der Gemeinde zur Mittelbewilligung und informierten sich über die konkreten Digitalisierungsprojekte, welche die Verwaltung u. a. mit den Mitteln des Förderprogramms umsetzt.

Baubeginn für mehr Verkehrssicherheit:

Das Staatliche Bauamt Passau baut die Kreuzung der St 2128 mit der Kreisstraße PA 45 und der Gemeindeverbindungsstraße Niederneureuth um. Bei den Arbeiten handelt es sich um ein gemeinsames Projekt mit dem Landkreis Passau und der Gemeinde Sonnen. Zum Baubeginn trafen sich am Montag Vertreter der beteiligten Partner mit MdL Prof. Dr. Gerhard Waschler.